Rundgang der Not

Am 3. Februar 2017 haben wir, die 4chw, mit unserer Religionslehrerin Frau Tabernig einen Rundgang durch Innsbruck zum Thema Not gemacht.

„Was ist Not eigentlich für dich?“ – Diese und weitere Fragen haben wir uns als Einführung gestellt. Verena Plank, die Leiterin der Führung startete gemeinsam mit uns im Caritas Gebäude in Innsbruck. Von dort aus ging es weiter zur Mentelvilla, wo wir etwas schockiert über den offenen Umgang mit Drogen waren. Von Innen durften wir das Gebäude (leider) nicht sehen, aber durch die gute Beschreibung von Verena, konnten wir uns bildlich vorstellen, welche Arbeit dahintersteckt.

Darauf folgte die Arztpraxis der MedCare am Hauptbahnhof in Innsbruck. Diese Einrichtung bietet Obdachlosen eine ärztliche Betreuung und Untersuchung auch ohne Krankenversicherung. Obwohl die meisten von uns täglich Busse und Züge am Hauptbahnhof benützen, ist diese Praxis noch niemandem von uns aufgefallen. Außerdem war der Sozialmarkt (TISO) in der Adamgasse etwas völlig Neues für uns. Hier können Menschen mit wenig Einkommen Produkte, die sonst auf dem Müll landen würden, billiger erwerben. Das finden wir super!!

Unsere kleine Geldspende ließen wir aber im Chillout. Dort finden Jugendliche, die zu Hause mit Problemen konfrontiert werden, einen Ansprechpartner, eine Unterkunft und Rückhalt.

Lena Triendl, Carina Profunser (4 CHW)

Rundgang_der_Not@Wolchowe14